Mit einer App die genaue Temperatur immer im Blickfeld haben

Eine Heizung mit einer App zu steuern, ist nicht nur praktisch, sondern auch günstig. Denn wenn bedacht wird, dass somit nicht nur Energie eingespart werden kann, sondern auch die Umwelt geschont wird, lohnt sich die Anschaffung einer solchen App in jeglicher Hinsicht. Doch wie funktioniert nun solch eine App, oder wie kann sie verwendet werden?

Heizung per App steuern – was brauche ich dafür, oder wie funktioniert die Montage?

Zunächst einmal kann das System, welches durch die App gesteuert wird, ganz leicht installiert und wieder abgebaut werden. Ideal für alle, welche eine Mietwohnung ihr Eigen nennen. Die Konfiguration kann etwas schwierig sein. Da es aber bei den meisten App-Heizungssystemen auch eine Anleitung mit dazu gibt, gelingt es selbst Anfänger an Anhieb, solch ein Heizsystem installieren zu können. Es gibt verschiedene Hersteller, welch solch ein System anbieten können. Meist lassen sich diese Apps dann mit W-Lan verbinden, sodass kabellos gesteuert werden kann. Dann wird der Heizkörperthermostat WLAN immer auf die gewünschte Temperatur gebracht. Wenn dann die App verwendet werden möchte, ist das auf dem Tablet, als auch auf dem Smartphone möglich. Egal ob der Benutzer dieser App nun im Ausland, oder auf der Arbeit ist, um zu wissen, wie die Temperatur zu Hause ist, reicht ein einfacher Blick auf die App aus. Einstellungen können auch bequem von unterwegs geregelt werden. Und so ist es ein Leichtes, für ein warmes Zuhause zu sorgen, wenn der Besitzer der Wohnung oder des Hauses nach Hause kommt. Neben der Mobile App, ist es dann noch möglich, auf eine Web App zuzugreifen. Wie der Name schon vermuten lässt, kann hierbei der Internetbrowser zur Hilfe genommen werden, um einzelne Einstellungen vornehmen zu können. Es können auch verschiedene Räume gleichzeitig mit einer App gesteuert werden. Und so ist es möglich, mittels eines Heizkörperthermostat WLAN Schlafzimmer, als auch Wohnzimmer gleichzeitig steuern zu können.

Heizung per App steuern – welche weiteren Vorteile hat das Umrüsten?

Heizung per App steuern muss also weder schwer, noch aufwendig sein. Alles was dafür benötigt wird, ist ein Heizkörperthermostat. Manche Apps können aber noch weitaus mehr. Und so kann neben der Temperatur durch ein Heizkörperthermostat auch noch das Warmwasser kontrolliert, oder eingestellt werden. Natürlich ist es dann auch immer möglich, bestimmte Zeitblöcke, oder Zeiten einzustellen. Abgesehen davon, ist es möglich, mit der Heizungsteuerung per App auch noch den Temperaturunterschied zu bemerken. Denn wenn die Heizung mal mehr und dann wieder weniger Energie braucht, oder Wärme abgibt, kann das durch die App angezeigt werden. Somit entgeht dem App Nutzer nichts mehr. Heizung per App steuern oder die Heizungsteuerung per App erspart auch lästiges Aufstehen vom Sofa. Gerade wenn es um den Komfort geht, gibt es kaum eine bessere Alternative.

Advertisements